Praktische Erfahrungen - Projektdetails

• Betriebsübergang • Onlinezugangsgesetz (OZG)

Konzeption des Betriebsübergangs von Online Diensten in den Linienbetrieb für eine Anstalt des öffentlichen Rechts

Im Rahmen eines langfristigen Software-Projekts zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) hat unser Kunde eine breite Palette von Online-Diensten entwickelt. Als ITIL-Prozessberater haben wir ein maßgeschneidertes Konzept entworfen, um diese Dienste nahtlos in den regulären Betrieb zu integrieren. Dabei haben wir vorhandene Betriebsprozesse für bestehende Dienste berücksichtigt und einen klaren Migrationspfad entwickelt, um die temporären Prozesse, die im Laufe mehrerer Jahre im Rahmen des Programms entstanden sind, in die etablierte Betriebsorganisation zu überführen.

Unser Konzept umfasste unter anderem die Abgrenzung zwischen Softwareentwicklung und Betrieb, die Organisation des Betriebs, die Strukturierung der Zuständigkeiten, die Festlegung von Zielen und Schwerpunkten in allen relevanten IT-Service-Management-Bereichen sowie die Vorbereitung und Durchführung des Betriebsübergangs. Darüber hinaus haben wir technische Kommunikationskanäle festgelegt und geeignete Management-Kontrollen sowie Verträge und Vereinbarungen definiert.

Branche: Öffentlicher Dienst
Bereich: Anstalten öffentlichen Rechts
Rolle: ITIL Prozessberater, Startup Manager
Skills: IT Service Management nach ITIL, Projekt­management, Kommunikations­management, Prozessanalyse, Recherche
Tools: Jira, Confluence, MS Excel, MS OneNote, MS Outlook, MS PowerPoint, MS Teams, MS Skype for Business, MS Word u.a.
Anstalten öffentlichen Rechts     Betriebsübergang     Inbetriebnahme     ITIL     ITSM     Linienbetrieb     Migration     Öffentlicher Dienst     Online Dienste     Onlinezugangsgesetz     Projektmanagement     Prozessanalyse     Startup Management    

Zurück